Switch language to: English

NP3

Im Zentrum dieses Debütalbums stehen zwei mehrsätzige Klaviertrios, umrahmt von zwei Einzelstücken, allesamt aus der Feder des Geigers Florian Willeitner. Schon die Titel der einzelnen Sätze geben den ersten Hinweis darauf, dass hier etwas Neues passiert: Das Eröffnungstück „Irish Wedding in Bukarest“ erweist sich als die groovigste Kammermusik, die man sich nur vorstellen kann. Die Klänge bewegen sich dabei mit größter Selbstverständlichkeit von griffigem Irish Folk zu postmoderner Dissonanz und wieder zurück.

Portrait/Scherz-One for the Road/Song-Choral-Transformation of Hearts/Fuga in Odd lautet die Satzfolge des Trios No 2. Die hier schon in der Form und den Titeln erkennbare Kombination aus formal klassich-konventionellem Kompositionsanspruch mit Idiomen des Folk und Jazz findet sich auch in der Musik selbst und bildet deren ästhetischen Kern. Und das gelingt in erstaunlicher Weise:

Die streng kontrapunktische „Fuga in Odd“ verbindet barock-polyphone Eleganz mit balkanesischem Rhythmus-Feuer. In manch langsamem Satz, wie z.B. dem „Portrait“, könnte man meinen, die Geister Ravels und Bartoks hätten sich im Geheimen an der Transformation dieser bewegenden Themen beteiligt. Man erlebt so beim Hören der beiden Trios eine Reise durch starke Bilder, feine Ausdrucksnuancen, moderne Klänge, spieltechnische Raffinessen und berührende Momente innigster Empfindung. Aber vor Allem Eines: Die groovigste Kammermusik, die man sich nur vorstellen kann.

Kommende Events

Zur Zeit gibt es keine geplanten Events. Bitte schaue später wieder vorbei.

Das Ensemble

Erfahre mehr über New Piano Trio, das Ensemble hinter NP3: